Aufbaukurs Modul III bis V


Abschluss: Therapie-, bzw. Pädagogikbegleithund, Schulhund


Voraussetzung: Erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs (Modul I und II) inkl. einer fachspezifischen mindestens 2-jährigen Ausbildung im Bereich Psychologie, Medizin, Therapie, Soziale Arbeit oder Pädagogik bildet die Voraussetzung zur weiteren Teilnahme am Aufbaukurs. Sie wollen ihren Hund in ihren Arbeitsalltag integrieren? Im Aufbaukurs werden Ihnen praxisnahe tiergestützte Übungen und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Der Hund steht hier im Mittelpunkt pädagogischer bzw. therapeutischer Interventionen. Wir erstellen mit Ihnen einen individuellen Trainingsplan, der darauf abzielt, den Hund aktiv in ihren Arbeitsalltag mit einzubeziehen und die positive Wirkung von Tieren auf den Menschen zu nutzen.

 

Aufbau des Aufbaukurses:

 

Modul III - tiergestützte Konzepte im Fachgebiet I

  • Wissenschaftliche Theorien zur Entstehung der Mensch-Tier-Beziehung
  • Konzepterarbeitung
  • Grundlagen der tiergestützten Therapie/ Pädagogik / dem Schulhundeeinsatz
  • Kommunikation zwischen Hund und Halter
  • Anatomie und Physiologie
  • Erste-Hilfe am Hund
  • Einsatz des Hundes in Schule und Pädagogik
  • Ängste, Stress und Lernen in der tiergestützten Arbeit
  • Hausarbeit 1: Videoanalyse "Training des Therapiebegleit-, Pädagogikbegleit- und Schulhundes"

 

Modul IV - tiergestützte Konzepte im Fachgebiet II

  • Konzepterarbeitung
  • Tiergestützte Therapie in der Logopädie
  • Tiergestützte Therapie in der Geriatrie
  • Training der relevanten Spezialfähigkeiten des Hundes
  • Erkennen der Stärken und Schwächen des eigenen Hundes
  • Gewöhnung des Therapiebegleit-, Pädagogikbegleit- und Schulhundes an Hilfsmittel 
  • Hausarbeit 2: Schriftliche Erstellung von 5 Einheiten einer tiergestützten Intervention im eigenen Fachgebiet

Modul V - Prüfungsvorbereitung

  • Bindung zwischen Mensch und Hund
  • Praktische Prüfungsvorbereitung
  • Vorbereitung der mündlichen Prüfung
  • Hausarbeit 3: Videoanalyse einer tiergestützten Einheit im eigenen Fachgebiet (Vorbereitung der mündlichen Prüfungsleistung)

Abschlussprüfung:

  • Schriftliche Prüfung (60 Min.)
  • Praktische Prüfung (ca. 1,5 Std.)
  • Mündlicher Vortrag der Videoanalyse (30 Min.)
  • Nachweis von mindestens 3 Praxiseinsätzen unter Supervision

Zeitlicher Aufbau:

Voraussetzung: Erfolgreich abgelegte Prüfung des Grundkurses (Modul I und II) mit 22 Std. Präsenzzeit (29 UE á 45 Min.) und 10 Std. Hausarbeiten und Selbststudium, sowie die theoretische und praktische Abschlussprüfung + mindestens 2-jährige Fachausbildung in dem Bereich Psychologie, Medizin, Therapie, Soziale Arbeit oder Pädagogik.

 

Der Aufbaukurs (Modul III bis V) findet über einen Zeitraum von ca. vier bis fünf Monaten, an jeweils einem Wochenende (Samstag und Sonntag) statt. Sie werden in 27,5 Std. Präsenzzeit (37 UE á 45 Min.) und 20 Std. Selbststudium (Hausarbeiten 1, 2 und 3, Literaturstudium, Onlinetutorials) und 3 Praxiseinsätze unter Supervision auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

 

 

 

Die gesamte Ausbildung findet gemeinsam mit Ihrem Hund statt!